News-Details

MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb

Mit der Aktion "MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams" unterstützt das Unternehmen Würth unter der Schirmherrschaft der Aktion Modernes Handwerk e.V. handwerkliches Arbeiten in Schulen. In einer Projektarbeit soll Kindern und Jugendlichen das Handwerk nähergebracht werden. Außerdem ist es Ziel, die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten aufzuzeigen sowie Kontakte zu Handwerksbetrieben zu knüpfen. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 20. September.

Handwerkliche Projektarbeit fördern

Gesucht sind handwerkliche, frei gestaltbare Projekte zur Aufwertung des Schulgeländes oder zur schulischen Nutzung. Die Projektidee ist frei wählbar. Mitmachen können die Klassenstufen 7 bis 10 von jeder allgemeinbildenden weiterführenden Schule in Deutschland. Die Teilnahme ist für jede Schule mit maximal einer Projektidee möglich. Die Realisierung findet mit Unterstützung von mindestens einem Handwerksbetrieb statt.

Wettbewerb mit mehreren Stationen

Die Bewerbungsphase läuft online bis zum 20. September. Aus allen eingegangenen Projektideen werden die 200 besten ausgewählt. Am 15. November starten diese in die Projektphase. Die Online-Abgabe der Projektdokumentation muss bis zum 1. April 2022 erfolgen. Die 50 besten Projekte können anschließend über ein Online-Voting bewertet werden. Die zehn Schulteams, die beim Online-Voting am erfolgreichsten waren, stellen ihre Projekte am 16. Mai der Fachjury vor. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 17. Mai.

Jeweils 1.000 Euro Fördergeld für 200 Schulen

Um das angedachte Projekt auch wirklich realisieren zu können, erhalten die 200 ausgewählten Schulen ein Fördergeld von jeweils 1.000 Euro. Außerdem bekommen die Teams einen Leitfaden zur Projektdurchführung. Über ein Starter-Set mit einer Grundausstattung an Werkzeugen, passenden T-Shirts sowie einer Schutzausrüstung können sich die Schüler ebenfalls freuen.

Tolle Preise für die Gewinner

Die Preisverleihung findet am 24. Juni in der Firmenzentrale von Würth statt. Hierzu werden alle Gewinnerteams eingeladen. Neben einem spannenden Rahmenprogramm samt Chillout-Area und Catering können sich die Schüler bei verschiedenen Challenges erneut beweisen. Außerdem werden attraktive Sachpreise an die Schulteams vergeben. Der Abschluss bildet das sogenannte "Würth Open Air". Hier treffen die Gewinnerteams auf angesagte Top Acts. Neben den ersten drei Platzierungen werden ein Innovationspreis sowie der Carmen Würth Preis für Förderschulen vergeben.

Noch Fragen?

Weitere Informationen und Details gibt es auf der Webseite des Handwerkswettbewerbs. Ein paar Inspirationen aus früheren Projekten finden sich ebenfalls dort.

Zurück