Pressespiegel

Pressespiegel

Eltern sind heute besonders gefragt

Eine Messe zum Anfassen und Ausprobieren soll es sein - so wollen die Arbeitgeber Jugendliche für einen Job in ihrem Unternehmen begeistern. Gestern schon waren rund 250 Schüler vor Ort. Pflege und Gastronomie präsentieren sich an Gemeinschaftsständen. Dort ist der Fachkräftemangel schon besonders deutlich zu spüren.

"Messe zum Anfassen" in der Stadthalle

Unternehmen präsentieren sich

Am morgigen Freitag ist es wieder soweit: Die Türen der Stadthalle Schmallenberg öffnen sich am 16. und 17. März zur vierten Ausbildungs- und Jobmesse. Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft (SUZ) lädt gemeinsam mit der Stadt Schmallenberg und der Agentur für Arbeit Meschede-Soest am Freitag und Samstag zu einer "Messe zum Anfassen" ein.

"Herzlich willkommen in der Kletterhalle"

"Herzlich willkommen in der Kletterhalle" hieß es am Freitagabend wieder, als die Wirtschaftsförderung "Schmallenberg Unternehmen Zukunft" (SUZ) auf ein Bier einlud. Mit vielen Schmallenberger Unternehmern und Einwohnern wurde über die wirtschaftliche Lage Schmallenbergs gesprochen. Dabei gingen SUZ-Vorsitzender Heinz-Josef Harnacke und Bürgermeister Bernhard Halbe auf die harten und weichen Standortfaktoren ein. Im Anschluss wurde bis spät in die Nacht geredet und gefeiert.

Unternehmer tauschen sich aus

Initiative SUZ lädt zum Jahresempfang in die Kletterhalle

Viele Schmallenberger kamen gestern Abend "Auf ein Bier" in die Kletterhalle. Das Schmallenberger Unternehmen Zukunft kurz "SUZ" hatte zum Jahresanfang geladen. Zum zweiten Mal trafen sich die Schmallenberger in den Räumlichkeiten von Christian Koch und Thorsten Thimm.

Freie Gewerbeflächen sind knapp

Seit fast zehn Jahren gibt es die Schmallenberger Wirtschaftsförderung Schmallenbegr Unternehmen Zukunft, kurz SUZ. 188 Unternehmen stehen mittlerweile auf der Mitgliederliste. "Wir verzeichnen weiterhin einen Anstieg an Mitgliedern, in den vergangenen drei Jahren sind 45 hinzugekommen, das ist sehr erfreulich für uns", sagt Geschäftsführerin Annabel Hansen.

Drei Fragen beantwortet

Der Sieger des Gewinnspiels zum „Ausbildungsatlas Schmallenberg 2017/2018“ steht fest: Josef Bette aus Altenilpe darf sich über ein Samsung Galaxy Tab A, gestiftet von der Firma FALKE, freuen. Zusammen mit Elisabeth Schneider, Personalreferentin Aus- und Weiterbildung bei FALKE, übergab die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) den Preis an den Neuntklässler des Gymnasiums der Stadt Schmallenberg.

Ausbildungsbetriebe küren glücklichen Sieger

171 Schüler nehmen am Gewinnspiel im Rahmen des "Ausbildungsatlas 2018" teil

Der Sieger des Gewinnspiels zum "Ausbildungsatlas Schmallenberg 2017/2018" steht fest: Josef Bette aus Altenilpe darf sich über ein Samsung Galaxy Tab A, gestiftet von der Firma Falke, freuen. Zusammen mit Elisabeth Schneider, Personalreferentin Aus- und Weiterbildung bei Falke, übergab die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft (SUZ) den Preis an den Neuntklässler des Gymnasiums der Stadt Schmallenberg.

Unternehmer tauschen sich aus

Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft (SUZ) hat ihr achtes Wirtschaftsgespräch den Veränderungsprozessen in Unternehmen gewidmet mit dem Thema "Alles ändert sich und bleibt anders".

Ausgewogene Balance

8. Wirtschaftsgespräch: Veränderungsprozesse im Unternehmen

Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) widmete sich beim 8. Schmallenberger Wirtschaftsgespräch den Veränderungsprozessen in Unternehmen mit dem Thema "Alles ändert sich und bleibt anders". Im Romantik- und Wellnesshotel Deimann in Winkhausen konnte der SUZ-Vorsitzende Heinz-Josef Harnacke rund 70 Unternehmer begrüßen.