Pressespiegel

Pressespiegel

Mit sozialen Medien das Unternehmen stärken

Das Thema Social Media wird immer relevanter. Auch für die Schmallenberger Unternehmen ist es ein wichtiges Thema. Was kann ich posten? Welches soziale Netzwerk ist für mich relevant? Zusammen mit dem Einzelhandelslabor Südwestfalen, der IHK Arnsberg, der Universität Siegen und der kajado GmbH, lud die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft (SUZ) zum Thema "Social Media - Facebook und Co." ins Hotel Deimann ein.

Die Pflege in Schmallenberg stärken

"Runder Tisch" will Fachkräftemangel gemeinsam begegnen. Erste Maßnahmen umgesetzt

Dem Fachkräftemangel in der Pflege begegnen und gemeinsam für einen Beruf in der Pflege werben: Dieses Ziel verfolgt der "Runde Tisch Pflege" seit seinem ersten Treffen im Dezember 2017. Bereist fünf Treffen gab es seitdem zwischen der Wirtschaftsförderung "Schmallenberg Unternehmen Zukunft" (SUZ) und Vertretern der mobilen Pflegedienste, Pflege- und Altenheime sowie Vertretern der beiden Krankenhäusern des Stadtgebietes Schmallenberg.

Schlüssel zum Gegenüber

Schmallenberger Unternehmerinnen analysieren die Mimik

"Wer die Emotionen seines Gegenübers treffsicher erkennt, steigert seine kommunikative Kompetenz und verringert dadurch Konflikte." Aber wie erkennt man die Emotionen seines Gegenübers treffsicher? Zusammen mit dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) lud die Wirtschaftswirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft (SUZ) zum 10. Unternehmerinnenstammtisch zum Thema "Mimikresonanz - der Schlüssel zum Gegenüber" ins Hotel Störmann ein.

Facebook und Co.

SUZ hatte zum Workshop "Neue Medien" eingeladen

Das Thema Social Media ist auch für die Schmallenberger Unternehmen zunehmend wichtig. Was kann ich posten? Welches soziale Netzwerk ist für mich relevant? Wie interagiere ich am besten mit meinen Kunden über die sozialen Netzwerke? Zusammen mit dem Einzelhandelslabor Südwestfalen, der IHK Arnsberg, der Universität Siegen und der kajado GmbH, hatte die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft zum Thema "Social Media-Facebook und Co." ins Hotel Deimann eingeladen.

Heimische Betriebe reden über die Nachfolge

Die Unternehmensnachfolge ist ein wichtiges Thema wenn es um die Existenz eines Familienunternehmens geht. Früher oder später müssen sich Unternehmensinhaber zwangsweise mit einer geeigneten Nachfolgeregelung beschäftigen. Grund genug für die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ), zusammen mit ihrem Mitglied, der Stadtsparkasse Schmallenberg, zum 15. SUZ-Unternehmerforum unter dem Thema „Die Nachfolge planen“ einzuladen.

Die Nachfolge planen

Die Unternehmensnachfolge ist ein wichtiges Thema wenn es um die Existenz eines Familienunternehmens geht. Früher oder später müssen sich Unternehmensinhaber zwangsweise mit einer geeigneten Nachfolgeregelung beschäftigen. Grund genug für die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ), zusammen mit ihrem Mitglied, der Stadtsparkasse Schmallenberg, zum 15. SUZ-Unternehmerforum unter dem Thema „Die Nachfolge planen“ einzuladen.

Runder Tisch Pflege

Pflege in Schmallenberg soll gestärkt werden

Dem Fachkräftemangel in der Pflege begegnen und gemeinsam für einen Beruf in der Pflege werben. Dieses Ziel verfolgt der "Runde Tisch Pflege" seit seinem ersten Treffen im Dezember 2017. Bereits fünf Treffen gab es seitdem zwischen der Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) und Vertretern der mobilen Pflegedienste, Pflege- und Altenheime sowie Vertretern der beiden Krankenhäusern des Stadtgebietes Schmallenberg.

Heimische Wirtschaft wirbt um Abiturienten

82 Geschenk-Pakete am Gymnasium verteilt. Bewusstsein für die Heimatregion schaffen

Am Tag der Abiturnotenvergabe im Städtischen Gymnsaium Schmallenberg hat jetzt die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) gemeinsam mit Elisabeth Schneider, Personalreferentin Aus- und Weiterbildung der Firma Falke, die begehrten "Heimvorteil2Go-Boxen" an die 82 angehenden Abiturientinnen und Abiturienten verteilt.

Ein Stück Heimat

Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft (SUZ) verteilte am Tag der Abiturnotenvergabe im Städtischen Gymnasium Schmallenberg gemeinsam mit Elisabeth Schneider, Personalreferentin Aus- und Weiterbildung der Firma Falke, die "Heimvorteil2Go-Boxen" an die 82 angehenden Abiturienten.