Pressespiegel

Pressespiegel

Aufbau und Stärkung - Auftakt zum Schmallenberger Unternehmerforum

Ziel des Schmal­len­berger Unter­neh­mer­fo­rums ist eine stär­kere Vernet­zung der Unter­nehmen, um Erfah­rungen auszut­au­schen, Infor­ma­tionen zu erhalten und beruf­liche Kontakte zu knüpfen oder zu inten­si­vieren sowie regio­nale Koope­ra­ti­ons­po­ten­ziale auszu­schöpfen.

Von langer Hand vorbereiten

Im Rahmen der Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tungen von Schmal­len­berg Unter­nehmen Zukunft e.V. findet ein weiterer inter­essanter Vortrag zum Thema "Unter­neh­mens­nach­folge" statt. Die Unter­nehmer am Standort sowie inter­es­sierte Bürge­rinnen und Bürger sind einge­laden, an der Veran­stal­tung am 12. November um 18.30 Uhr im Kleinen Saal der Stadthalle teil­zu­nehmen.

Wir gehen schon mal vor!

Die regionale Wertschöpfungskette durch Initiierung und Unterstützung von Netzwerken zwischen Unternehmen der Region Schmallenberg zu verstärken und auszubauen ist eines der erklärten Ziele der Wirtschaftsinitiative "Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.". Im Februar 2008 taten sich lokale Unternehmer mit der Zielsetzung zusammen, den Wirtschaftsstandort Schmallenberg mit vereinten Kräften weiterzuentwickeln. "Statt sich den äußeren Rahmenbedingungen einfach auszusetzen, wollen wir die Dinge proaktiv vorantreiben", erklärt Sascha Dorday, Geschäftsführer des Vereins.

Funktion als Kümmerer und Lotse

Schmallenberg. Die ersten 100 Tage als Geschäftsführer von "Schmallenberg Unternehmen Zukunft" liegen hinter Sascha Dorday. Wir sprachen mit dem 32-jährigen Diplom-Geographen über seine Erfahrungen und Eindrücke in der für ihn neuen Stadt und bei der Wirtschaft.

"Ich bin angekommen"

Seit 100 Tagen sind Sie nun Geschäfts­führer des wirt­schafts­för­dernden Vereins in Schmal­len­berg. Wie sieht ihr Fazit aus? Sascha Dorday: Zunächst muss ich sagen, dass ich zwischen den persönlichen und beruflichen Eindrücken unterscheiden muss, die aber allesamt positiv ausfallen. Denn zum einen bietet die Stadt Schmallenberg sehr attraktive Rahmenbedingungen und eine gute Lebensqualität.

US-Wirtschaftsförderer zu Besuch

"Was ist das für ein wunder­schöner Ort hier!", stellten die beiden Gäste aus Auburn/Ala­bama gleich zu Beginn ihres Besuchs in Schmal­len­berg fest. Phillip Dunlap und Arndt Siep­mann von der Wirt­schafts­för­de­rung der Stadt Auburn, Alabama (USA) kamen auf Einla­dung eines Mitglieds von Schmal­len­berg Unter­nehmen Zukunft e.V. zu einem Erfah­rungs­aus­tausch nach Schmal­len­berg.

Die Krise als Chance sehen

Der Verein "Schmal­len­berg-Unter­nehmen Zukunft" lädt am 20. August zu dem Info­vor­trag "Kopf in den Sand — oder: Krise als Chance!?" von 18.30 bis 20 Uhr in das Holz-und Touris­tik­zen­trum ein. André Berude, Refe­rent für den Fach­be­reich Finanz­wirt­schaft der IHK Arns­berg und Ulrich Dröge, Betriebs­wirt­schaft­liche Bera­tung und Wirt­schafts­för­de­rung der Hand­werks­kammer Südwest­falen, werden das Netz­werk Go.on!, Ange­bote der Bera­tungs­un­ter­stüt­zung und —för­de­rung sowie Sonder­pro­gramme der Krisen­fi­nan­zie­rung vorstellen. Im Anschluss ist eine Diskus­si­ons­runde vorge­sehen.

Große Gewerbeausstellung

Schmallenberg. Erst­mals präsen­tierte sich Schmal­len­berg anläss­lich einer Gewer­be­aus­s­tel­lung in Burgess Hill/Eng­land. An dieser Präsen­ta­tion waren die Stadt Schmal­len­berg, die Kur-und Frei­zeit GmbH, die Firma Falke und der Freun­des­kreis Burgess Hill e.V. betei­ligt.

Gespräche für Gründer

Schmallenberg. Allen Inter­es­sierten bietet der Verein Schmal­len­berg Unter­nehmen Zukunft am 17. März Exis­tenz­grün­der­ge­spräche an. In der Zeit von 9 bis 12 Uhr wird André Berude, Refe­rent Fach­be­reich Finanz­wirt­schaft der IHK Arns­berg, zu Gast sein und Infor­ma­tionen rund um das Thema Exis­tenz­grün­dung geben.