Öffentlichkeitsarbeit

  • SUZ
  • Öffentlichkeitsarbeit

Pressespiegel

Greencard für Schmallenberg: Komm´zu uns ins Grüne

Multimedia-Projekt soll Wirtschaftsstandort bekannter machen. SUZ setzt auf Betriebe und Bürger als Multiplikatoren

Greencard - das steht für den festen Job, die dauerhafte Arbeitserlaubnis in Amerika. Für viele Menschen ist sie ein erstrebenswertes Ziel im Land ihrer Träume. In Schmallenberg will die Wirtschaftsförderung SUZ (Schmallenberg Unternehmen Zukunft) über das Projekt "Greencard Schmallenberg" neue Fachkräfte anziehen.

Abschied nach neun Jahren

Carolin Bille übernimmt SUZ-Geschäftsleitung von Annabel Hansen

Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft (SUZ) blickte in der Mitgliederversammlung vor rund 50 anwesenden Mitgliedern im Romantik- und Wellnesshotel Deimann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der erste Vorsitzende, Heinz-Josef Harnacke, informierte die Anwesenden über die personellen Veränderungen bei SUZ.

Corona-Resümee und Personalwechsel bei SUZ

Mitgliederversammlung mit 50 Teilnehmern im Hotel Deimann. Harnacke: Unternehmen mit blauem Auge davongekommen

Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) blickte in der alljährlichen Mitgliederversammlung vor rund 50 anwesenden Mitgliedern im Romantik- und Wellnesshotel Deimann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der erste Vorsitzende Heinz-Josef Harnacke informierte die Anwesenden über die personellen Veränderungen bei SUZ. Seit dem 15. Juni unterstützt Maria Hoffmann das Team als Projektassistentin.

News-Archiv

Reduzierung der Arbeitslosigkeit auch im November

Die Entwicklung auf dem regionalen Arbeitsmarkt: Im Bezirk der Agentur für Arbeit Meschede-Soest sinkt die Arbeitslosigkeit im Berichtsmonat um 328 Personen oder 2,3 Prozent. Aktuell sind 13.660 Männer und Frauen als arbeitslos registriert. Mit Blick auf den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember möchte die Agentur für Arbeit Meschede-Soest für mehr Inklusion, Chancengleichheit und Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben werben.

Newsletter