Öffentlichkeitsarbeit

  • SUZ
  • Öffentlichkeitsarbeit

Pressespiegel

Den digitalen Wandel angehen

95 Unternehmerinnen und Unternehmer beim Schmallenberger Wirtschaftsgespräch. Thema ist die digitale Zukunft der Betriebe. Freude über große Resonanz

Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft (SUZ) widmete sich beim mittlerweile zehnten Schmallenberger Wirtschaftsgespräch dem Thema "Wie kann ich mich als Unternehmer digital für die Zukunft aufstellen? - Disruption - Die schöpferische Zerstörung?".

Mehr als 300 Ehemalige

Mehr als 300 ehemalige Abiturienten des Gymnasiums Schmallenberg kamen zu dem Treffen im Habbels

Eine positive Bilanz können die Veranstalter des ersten offenen Ehemaligentreffens des Gymnasiums Schmallenberg ziehen. Verteilt über den Abend wurden mehr als 300 Gäste begrüßt - angefangen vom Abiturjahrgang 1966 bis zu einer großen Truppe des Abiturjahrgangs 2019 waren viele Jahrgänge vertreten.

Ein Wiedersehen nach vielen Jahren

Ehemalige des Gymnasiums Schmallenberg lassen alte Erinnerungen aufleben. Wiederholung geplant

Einen Abend lang alte Erinnerungen aufleben lassen: In der vergangenen Woche fand das erste Ehemaligentreffen des Städtischen Gymnasiums Schmallenberg statt. Eine positive Resonanz können die Veranstalter des ersten offenen Ehemaligentreffens ziehen: Verteilt über den Abend konnten über 300 Gäste im Habbels begrüßt werden", heißt es dazu.

News-Archiv

Der Newsletter 04|2019 ist da

Unsere neuesten Aktivitäten, Informationen über aktuelle Wirtschaftsthemen und die Termine aus der Region Schmallenberg können sie auf einen Blick in unserem aktuellen Newsletter nachlesen.

Schwerbehinderte Menschen profitieren weniger von hohem Arbeitskräftebedarf

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Meschede-Soest sinkt die Arbeitslosigkeit im Berichtsmonat November. Aktuell sind 14.054 Männer und Frauen als arbeitslos registriert. Mit Blick auf den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember möchte die Agentur für Arbeit Meschede-Soest für mehr Inklusion, Chancengleichheit und Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben werben.

Newsletter