November 2016

Luftaufnahme von Schmallenberg und Gleidorf

An dieser Stelle finden Sie die aktuellen Arbeitsmarktdaten für Schmallenberg und Umgebung.

Arbeitsmarktdaten November 2016 –
Arbeitsmarktdaten November 2016 –

Arbeitsmarktdaten November 2016

Die Zahl der Arbeitslosen nahm auch in diesem Monat leicht ab; gegenüber dem Vormonat waren 87 Männer und Frauen weniger registriert; aktuell sind 15.761 Menschen im Agenturbezirk Meschede-Soest von Arbeitslosigkeit betroffen; die Arbeitslosenquote beträgt 5,1 Prozent.

Im November waren 15.761 Männer und Frauen bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Hochsauerlandkreis und im Kreis Soest arbeitslos gemeldet; 87 Personen oder 0,5 Prozent weniger als im Oktober und 30 Menschen bzw. 0,2 Prozent mehr als vor einem Jahr. „Im Vergleich zu den Arbeitsmarktdaten des Vorjahres ist klar zu sehen, dass sich die Zahl der geflüchteten Menschen, die sich bei uns gemeldet haben, nun in den Statistiken niederschlägt. Dies ist mit dem agenturweiten Anstieg der Arbeitslosigkeit von 35,3 Prozent für den Kreis der Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit  im Vorjahresvergleich zu belegen“, weiß Oliver Schmale, Chef der Agentur für Arbeit Meschede-Soest.

Im Vergleich zum Vorjahr und auch zum Vormonat blieb die Arbeitslosenquote bei 5,1 Prozent.

Im Versicherungsbereich (Sozialgesetzbuch Drittes Buch, SGB III – Arbeitslosengeld I) ist die Arbeitslosigkeit im Vormonatsvergleich um 140 Männer und Frauen oder 2,4 Prozent gesunken. 5.642 Personen waren im November bei der Agentur für Arbeit im Hochsauerlandkreis und im Kreis Soest (Versicherungsbereich) arbeitslos gemeldet. Im Vorjahresvergleich ist dies eine Zunahme um 357 Männer und Frauen oder 6,8 Prozent.
Bei den Jobcentern des Hochsauerlandkreises und im Kreis Soest (Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende) waren im Berichtsmonat 10.119 Personen von Arbeitslosigkeit betroffen; 53 Männer und Frauen oder 0,5 Prozent mehr als im Vormonat und 327 Personen oder 3,1 Prozent weniger als vor Jahresfrist.
Im Berichtsmonat meldeten Arbeitgeber im Agenturbezirk Meschede-Soest 1.227 neu zu besetzende Stellen; 341 Stellenangebote oder 21,7 Prozent weniger als im Vormonat und 36 Stellen oder 2,9 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.
Im Bestand wurden 4.493 Stellenangebote gezählt, 83 Stellen (-1,8 Prozent) weniger als im Oktober sowie 264 Stellenangebote oder 6,2 Prozent mehr als vor Jahresfrist.
 
Der Arbeitsmarkt im Hochsauerlandkreis (HSK):

 
„Offenes Wetter“ und anstehendes Weihnachtsgeschäft: der Arbeitsmarkt entwickelte sich im Hochsauerlandkreis auch im November positiv. Die Arbeitslosigkeit sank auf 6.538 Männer und Frauen, das waren 54 Personen oder 0,8 Prozent weniger als im Oktober bzw. 156 Arbeitslose (2,4 Prozent) mehr als im Vorjahr.
Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Prozentpunkt auf 4,5 Prozent zurück. Im November des Vorjahres lag sie bei 4,6 Prozent.
2.490 Menschen waren im Versicherungsbereich (Sozialgesetzbuch Drittes Buch, SGB III – Arbeitslosengeld I) gemeldet, 121 Männer und Frauen bzw. 4,6 Prozent weniger als im Oktober. Gegenüber November 2015 waren es jedoch 154 Betroffene bzw. 6,6 Prozent mehr.
Im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende (Sozialgesetzbuch Drittes Buch, SGB II – Arbeitslosengeld II) waren im HSK 4.093 Männer und Frauen registriert. Hier stieg die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat um 67 Personen bzw. 1,7 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr veränderte sich die Arbeitslosigkeit mit 2 Personen kaum.
Der Zuzug geflüchteter Menschen bildet sich weiter bei den ausländischen Arbeitslosen ab. Die Arbeitslosigkeit von Menschen ohne deutschen Pass stieg im Vorjahresvergleich um 575 Personen oder 52,5 Prozent auf 1.670 an.

Etwas Zurückhaltung ist bei den eingegangenen Arbeitsstellen zu erkennen. Im November meldeten Betriebe und Verwaltungen mit 566 neu zu besetzenden Arbeitsstellen 104 Stellen bzw. 15,5 Prozent weniger als im Oktober. „Die Zurückhaltung der Arbeitgeber ist zu dieser Jahreszeit normal“, erläutert Schmale. „Insgesamt haben wir aber aktuell ein Fünftel Stellen mehr im Bestand als im Vorjahr. Der Arbeitsmarkt ist sehr aufnahmefähig. Allerdings kann der bevorstehende Winter witterungsbedingte Einschränkungen mit sich bringen.“
Im Bestand der Arbeitsagentur im HSK gab es im November 1.958 offene Stellen, 32 Stellen oder 1,7 Prozent mehr als im Oktober bzw. 352 Stellen oder 21,9 Prozent mehr als im November des Vorjahres.

>>> zum Arbeitsmarktreport