News-Details

Startschuss zum 16. FALKE Rothaarsteig-Marathon fällt in wenigen Tagen

Kurz nach Ende der Frist für die vergünstigte Voranmeldung ist klar, dass die Teilnehmerzahlen aus dem Vorjahr beim beliebten Rothaarsteig-Marathon auch in diesem Jahr wieder erreicht werden können. Mit Beginn der Woche verzeichnete das Orga-Team bereits mehr als 1.000 Anmeldungen hauptsächlich aus ganz Deutschland, aber auch aus den Niederlanden und anderen Ländern. Für die Helferinnen und Helfer beginnt nun die heiße Phase der Vorbereitungen bis zum Startschuss am Samstag, 19. Oktober 2019. Pünktlich um 11 Uhr starten die Marathonis, um 12 Uhr die Halbmarathon-Teilnehmer und um 12.15 Uhr die Walker und Nordic Walker.

Rücksichtname auf der Strecke Sicherheit ist oberstes Gebot bei diesem Lauf, vor allem vor dem Hintergrund, dass die waldreiche Strecke entlang des Rothaarsteiges sehr anspruchsvoll für die Läuferinnen und Läufer ist. Die Route und etwaige Hindernisse und Stolperfallen werden daher kurz vor der Veranstaltung sorgfältig markiert. Da zeitgleich in den Wäldern der Wittgenstein-Berleburg‘schen Rentkammer eine Jagd stattfindet, bitten die Organisatoren um besondere Vorsicht und Rücksichtname am Rothaarsteig. „Alle können die Strecke unbesorgt passieren, da die Jagd nicht unmittelbar an die Marathonstrecke grenzt.“, erläutert Reimund Gawehn, Sprecher des Orga-Teams. „Die Rentkammer sorgt dafür, dass die Marathonstrecke möglichst frei von Personen und Fahrzeugen bleibt, sie kann das aber nicht immer garantieren. Falls also Mitarbeiter der Rentkammer, zu Fuß oder in ihrem Fahrzeug, auf der Strecke angetroffen werden, setzen wir auf gegenseitige Rücksichtname. Denn die sorgfältige Waldbewirtschaftung sorgt erst dafür, dass wir Wege durch den Wald für unsere Veranstaltung nutzen können.“ Die Sicherheit der Marathonis ist, wie immer, das Wichtigste am Veranstaltungstag. Ein Team aus Sanitätern des Roten Kreuzes wird ebenso vor Ort sein, wie ein Wettkampfarzt, der jederzeit einen Fahrer zur Seite hat, um schnell verfügbar zu sein.

Insgesamt sind am Veranstaltungstag wieder rund 150 Helferinnen und Helfer im Einsatz, um entlang der Strecke ausreichende Verpflegungsstände vorzuhalten, die Strecke sowie Start-/Zielbereich vorzubereiten, die Läuferinnen und Läufer vor Ort zu versorgen und das legendäre Kuchenbuffet mit mehr als 100 Kuchen und Torten aufzubauen. Schon ab donnerstags starten die Aufbauarbeiten mit dem Aufbau von Start- und Zielbereich, Aufwärmbereich, Umkleiden und Duschen sowie der Markierung und Präparierung der Marathonstrecke selbst.

Nachmeldungen bis kurz vor dem Start möglich Zu allen Disziplinen, Marathon, Halbmarathon, Walking und Nordic Walking können sich die Sportler online noch bis zum 17.10.19 um 20 Uhr anmelden. Danach ist noch die Anmeldung vor Ort möglich, am Freitagabend von 17 bis 20 Uhr oder am Veranstaltungstag ab 08.30 Uhr bis 30 Minuten vor dem Start. Zu diesen Zeiten können bereits angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon ihre Startnummern und Startertaschen abholen.

Zuschauer herzlich willkommen Rund um den Start- und Zielbereich am Sportplatz in Fleckenberg sowie in der angrenzenden Schützenhalle wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Auch Zuschauer von nah und fern sind hier und an der Strecke herzlich willkommen, um die Läufer anzufeuern, die von der Samba-Truppe „Sambastic“ aus Olsberg mit flotten Trommeln auf die Strecke geschickt werden. Die Stände der Sponsoren laden in der Zwischenzeit zum Stöbern ein und gefeiert werden dürfen die Finisher nach dem Zieleinlauf bei der Flower Ceremony und der feierlichen Siegerehrung.

Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.rothaarsteig-marathon.de.

Zurück