News-Details

Neubürgerinnen und Neubürger willkommen heißen

Fachkräfte willkommen heißen, Neubürgerinnen und Neubürgern das Ankommen erleichtern: Das will die Qualitätsoffensive "Willkommen in Südwestfalen", an der mittlerweile 38 Kommunen aus Südwestfalen teilnehmen. Von Brilon bis Burbach und von Werdohl bis Warstein - beim Runden Tisch in Meinerzhagen trafen sich auf Einladung der Südwestfalen Agentur GmbH nun erneut rund 40 Stadtmarketing-, Wirtschaftsförderungs- und Verwaltungsmitarbeiter aus ganz Südwestfalen zum kollegialen Austausch, um voneinander zu lernen.

Kommunen sind oft die ersten, die mit NeubürgerInnen in Kontakt kommen und so das Einfinden und Wohlfühlen neuer BewohnerInnen stark beeinflussen können. Die gemeinsame Qualitätsoffensive in Südwestfalen unterstützt die Kommunen seit nun drei Jahren kontinuierlich hierbei: Mit guten Beispielen und Checklisten, um pragmatisch und selbstständig festzustellen, wo und wie sich jede Stadt und Gemeinde noch weiter verbessern kann. Außerdem werden gemeinsame Ideen umgesetzt, wie beispielsweise das frisch gestaltete Booklet „Entdecke Südwestfalen“, das die Kommunen seit wenigen Monaten kostenlos an NeubürgerInnen herausgeben. Beim Runden Tisch in Meinerzhagen wurden nun die Ergebnisse einer Zufriedenheits-Befragung der teilnehmenden Kommunen vorgestellt. Das Ergebnis: Die teilnehmenden Städte und Gemeinden schätzen den gemeinsamen Ansatz und bewerten insbesondere den Erfahrungsaustausch untereinander als besonders gewinnbringend.

"Das gute Ergebnis bestärkt uns! Zudem haben uns die Kommunen Ideen zur Weiterentwicklung genannt", erläutert Saskia Haardt-Cerff, die bei der Südwestfalen Agentur mit Niklas Jung das Regionalmarketing-Projekt betreut. So denkt die Agentur nun auch über eine digitale Vernetzungs-Plattform nach. Zudem wünschen sich die Kommunen neben "Best-Practice" und positiven Inspirationsbeispielen auch den Austausch zu Projektideen, die in der Realität keinen Erfolg hatten. "Bei diesem 12. Runden Tisch kam insbesondere gut an, dass auch UnternehmensvertreterInnen teilnahmen – und ein praktisches Willkommens-Beispiel aus Lüdenscheid vorgestellt sowie offen diskutiert wurde", so Niklas Jung.

Gutes Beispiel: Lüdenscheid sagt herzlich willkommen

Denn die Stadt Lüdenscheid stellt seit kurzem auf ihrer Webseite ein Video für Neubürgerinnen und Neubürger zur Verfügung - gefilmt und mit den Augen einer jungen Frau, die nach Lüdenscheid gezogen ist. Bürgermeister Dieter Dzewas richtet sich darin direkt an die neuen BewohnerInnen, führt sie zu Sehenswürdigkeiten, zeigt belebte Plätze und charakterisiert die Stadt. "Durch den Austausch beim Runden Tisch haben wir uns gezielt Gedanken gemacht und gefragt, wie und mit welcher Botschaft wollen wir Neubürgerinnen und Neubürger ansprechen. Das Video ist für uns ein zeitgemäßer Weg der Begrüßung. Es stellt die Besonderheiten der Stadt in den Fokus. Kulturell, wirtschaftlich und menschlich", erläutert Dirk Aengeneyndt von der Stadt Lüdenscheid.

Qualitätsoffensive für drei weitere Jahre gefördert

Die Südwestfalen Agentur GmbH warf mit den Kommunen beim Runden Tisch auch einen Blick auf zukünftige Projekte: So steht seit wenigen Wochen fest, dass die Weiterentwicklung der Qualitätsoffensive für weitere drei Jahre gesichert ist. Denn sie ist Teil des Regionalmarketing-Projekts „PERSPEKTIVE Südwestfalen 2.0“, das mit rund 890.000 Euro über den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung weiter gefördert wird. „Das Projekt umfasst neben der Qualitätsoffensive für Neubürger auch Ansätze, um Schüler, Studierende, touristische Gäste und medizinische Fachkräfte auf die beruflichen Möglichkeiten in Südwestfalen aufmerksam zu machen“, so Marie Ting, Leiterin des Regionalmarketing Südwestfalen. „Auch hierzu tauschen wir uns am Runden Tisch mit den Kommunen über Ideen und Erfolgsfaktoren aus – denn die gemeinsame Begeisterung für die Region verbindet uns alle."

Zurück