News-Details

Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben

Die deutschen Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften haben die wichtige Aufgabe, Gründer & Nachfolger, etablierte Unternehmen und Freiberufler an ihren Standorten zu beraten, zu fördern und bei ihrer Entwicklungsvorhaben zu begleiten.

Zum 1. Juli 2019 sind die angebotenen ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredite weiter verbessert und die Zugangsvoraussetzungen erweitert worden. Der Kredit dient der Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben von Freiberuflern, jungen Unternehmen oder etablierten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ab 1,00 % effektiver Jahreszins
  • Für etablierte Unternehmen, Freiberufler und junge Unternehmen in Gründung
  • Bis zu 25 Millionen Euro für Investitionen und Betriebsmittel
  • Besonders günstige Zinssätze

Der ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit (ERP: European Recovery Programme) ermöglicht innovativen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft im Inland eine zinsgünstige Finanzierung von Vorhaben in Deutschland. Die Finanzierung erfolgt als zinsgünstiges Darlehen. Den durchleitenden Finanzierungspartnern wird optional eine Haftungsfreistellung von 70 % für Kredite angeboten. Gefördert werden mittelständische Unternehmen, deren Gruppenumsatz 500 Millionen Euro nicht überschreitet.

Gefördert werden z.B. Digitalisierungsprojekte wie Aufbau digitaler Vertriebskanäle, Entwicklung von Apps, oder Innovationsvorhaben wie bspw. die Entwicklung neuer oder verbesserter Produkte. Einzelheiten dazu finden Sie hier.

Zurück