News-Details

Erster Newcomer-Jahrgang für das „Gap Year Südwestfalen“ steht in den Startlöchern

Der erste Newcomer-Jahrgang für das „Gap Year Südwestfalen“-Programm steht fest: Für fünf junge Schulabgänger, die sich für das neue Programm der Südwestfalen Agentur beworben haben, beginnt ab September ein spannendes Jahr mit verschiedenen Praktikums-Einsätzen in heimischen Unternehmen. Young Professionals, also Hochschulabsolventen und junge Menschen mit Berufsausbildung, können sich noch bis Freitag, den 31. August 2018, für ihr individuelles Praxisjahr unter www.gapyear-suedwestfalen.com bewerben.

„Das ist super!“, erklärt Simon Wienand, einer der fünf Teilnehmer im Newcomer-Team. „Ich weiß, dass ich später gerne im kaufmännischen Bereich arbeiten will. Mit dem `Gap Year Südwestfalen´ kann ich jetzt in relativ kurzer Zeit ganz viele praktische Erfahrungen in dem Bereich sammeln – und das auch noch bei drei verschiedenen Unternehmen.“ Der 18-Jährige kommt aus Bergneustadt – durch das Programm zieht es ihn aber nun für neun Monate nach Südwestfalen. Wienand freut sich ganz besonders auf seinen ersten dreimonatigen Praktikums-Einsatz bei der dokuworks GmbH in Siegen. Hier wird er Einblicke in das Berufsfeld des IT-Systemkaufmanns und im Vertrieb bekommen. Danach geht es nach Drolshagen zur KRAH Unternehmensgruppe und zur Attendorner Treuhand GmbH, bevor er abschließend drei Monate zur freien Gestaltung hat.

Während sich vier Teilnehmer ein reines Praktikums-Jahr zusammenstellten, hat sich Justin Peters aus Attendorn für die Variante des Vorstudiums an der Universität Siegen im Rahmen von „Brücken ins Studium“ entschieden und wird sich ab Oktober für ein halbes Jahr im Studieren austesten. Danach wird auch er ein dreimonatiges Praktikum bei der Attendorner Treuhand GmbH machen.

Die Nachwuchskräfte an die Region binden, das ist das langfristige Ziel des Programms. Die teilnehmenden Unternehmen und die Südwestfalen Agentur möchten mit dem „Gap Year Südwestfalen“ jungen Menschen - innerhalb und auch außerhalb der Region - die Augen für die starken, mittelständischen Unternehmen öffnen und gleichzeitig zeigen, dass Südwestfalen auch in puncto Freizeitgestaltung viel zu bieten hat. So gibt es innerhalb dieses Jahres beispielsweise zwei gemeinsame Ausflüge.

„Wir hatten in diesem Jahr zum Start nur eine ganz kurze Bewerbungsphase. Da freut es uns umso mehr, dass wir jetzt direkt mit fünf Newcomern starten können“, sagt Lisa Probian, die sich über das Projekt „Perspektive“ bei der Südwestfalen Agentur auch um das „Gap Year Südwestfalen“ kümmert. „Jetzt hoffen wir auf genauso viele junge Leute bei den Young Professionals.“

Young Professionals können sich noch bewerben! Interessierte Hochschulabsolventen oder junge Menschen mit einer abgeschlossenen Ausbildung haben noch bis zum 31. August Zeit, sich online unter www.gapyear-suedwestfalen.com zu bewerben. Nach einem Auswahltag im September, an dem sich Young Professionals und Unternehmen in kurzen „Speed-Interviews“ kennenlernen, geht es ab dem 1. Oktober 2018 auch für sie in ihr persönliches und aufregendes Praxisjahr.

Zurück