News-Details

Bewerbungsendspurt für im Wettbewerb „Ausbildungsbetrieb des Jahres“

Es bleiben nur noch wenige Tage. Dann ist Bewerbungsschluss für die diesjährige Runde im Wettbewerb um die begehrte Auszeichnung „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2019“ der Handwerkskammer Südwestfalen.

Der Preis wird auch in diesem Jahr in den drei Kategorien „Leistungen und Erfolge“, „Soziale Verantwortung und Gesellschaftliches Engagement“ sowie als „Ehrenpreis“ verliehen. Sie sind jeweils mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro für die Sieger ausgestattet. Für die weiteren Nominierten gibt es ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro pro Betrieb. Die Verleihung erfolgt in einem feierlichen Rahmen beim Jahresempfang der Handwerkskammer Südwestfalen am 20. September 2019.

Eine fünfköpfige Jury aus Vertretern der Handwerkskammer, der Arbeitnehmer und Arbeitgeber ermittelt zuvor aus allen eingereichten Bewerbungen die besten Betriebe aus. Pro Kategorie werden dabei drei Unternehmen für den Preis nominiert und erhalten zunächst die Nominierungsurkunden im Betrieb pressewirksam überreicht. Anschließend trifft sich die Jury zur alles entscheidenden Sitzung und bestimmt für jede Kategorie jeweils einen Preisträger.

Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb hat Minister Karl-Josef Laumann – Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen – übernommen.

Alle Ausbildungsbetriebe aus Südwestfalen, die in die Handwerksrolle oder in das Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbe eingetragen sind, haben die Möglichkeit, sich selbst zu bewerben. Dazu beschreiben sie ihre Aktivitäten/Erfolge in der Ausbildung möglichst umfassend. So kann sich die Jury ein Bild vom Ausbildungsbetrieb machen. Alternativ schlagen Lehrlinge oder Mitarbeiter ihren Betrieb vor. Die Bewerbungsfrist für 2019 endet am 31. Mai 2019.

Alle Informationen stehen auf der Internetseite der Handwerkskammer Südwestfalen www.hwk-swf.de und online unter https://bit.ly/2H6jD4U

Zurück