News-Details

Mehr junge Menschen wollen ins Handwerk

Ein deutliches Plus verzeichnet derzeit die Handwerkskammer Südwestfalen bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen. Zum Stichtag 31. Juli lagen der Handwerkskammer 13,3 Prozent mehr Verträge zur Eintragung vor als noch vor Jahresfrist.

Ass. Fabian Bräutigam, Geschäftsführer für den Bereich Bildung und Recht bei der Handwerkskammer, sieht die positive Entwicklung vor allem durch drei Punkte bewirkt: „Die Betriebe haben ihre Anstrengungen, junge Menschen auszubilden und eine Zukunft zu geben, weiter verstärkt. Unser Team Fachkräftesicherung, das inzwischen zehn Personen umfasst, unterstützt sie dabei und macht eine wirklich sehr gute Arbeit. Sie gehen auf die jungen Menschen in den Schulen zu, sind auf Ausbildungsmessen präsent, stehen als Ansprechpartner für Jugendliche, Eltern und Lehrer zur Verfügung.“ Zudem zeigten sich jetzt auch die Erfolge der Imagekampagne des Handwerks: „In den Köpfen hat sich das Bild vom Handwerk schon ein großes Stück zum Positiven gewandelt. Die Menschen erkennen wieder, wie modern und zukunftsorientiert die Berufe dort sind. Sie sehen die Aufstiegschancen und die Möglichkeit auch über die Berufsbildung den Zugang zum Studium zu erreichen.“

Übrigens: In fast allen Bereichen gibt es auch derzeit im Handwerk noch freie Lehrstellen. Wer also auf der Suche ist – ob für sofort oder erst im nächsten Jahr – kann das Team Fachkräftesicherung direkt ansprechen oder unter www.lehrstellen-radar.de auch über Orts- und Landesgrenzen hinweg schon einmal selbst auf die Suche gehen. Mehr Informationen gibt es noch unter www.hwk-swf.de.

Zurück