Aktuelles

28.10.2011 SUZ gratuliert burgbad-Gründer, Dieter Ruddies, zum 90. Geburtstag

„Man muss Ziele haben“
Dieter Ruddies zum 90. Geburtstag



Wer Dieter Ruddies gegenübersitzt, mag kaum glauben, dass der gebürtige Ostpreuße am 28. Oktober neunzig Jahre alt wird. Nach wie vor umgibt den Gründer der burgbad AG eine Ausstrahlung von Gestaltungsfreude und Schaffenskraft. Seine Einstellung, nicht viel zu reden, sondern zu machen, nimmt man ihm unmittelbar ab. Er wirkt ansteckend und es fällt leicht, den, im wahrsten Sinne des Wortes, Unternehmer in ihm zu erkennen.

An einem Tag im November 1945 kam er morgens um 6:30 Uhr in Fredeburg an. Ohne einen Pfennig, ausgestattet mit dem Abitur und der Frage „Was nun?“ Ein alter Freund hatte ihm dringlich geraten, einen Lehrberuf zu ergreifen, vorausgesetzt, die Passion dafür sei da. „Auto-Schlosser, Radiotechniker, Möbelbauer oder ähnliches“, schrieb er ihm, sei „ein gutes Brot“. Dieter Ruddies entschied sich, Möbelbauer zu werden und begann nur einen Tag nach seiner Ankunft in Fredeburg beim Zimmermeister Blüggel. Wie weise der Rat war (und wie vorausschauend, ihn anzunehmen), zeigt die immense unternehmerische Leistung in den folgenden Jahrzehnten. Aus einem kleinen gepachteten Schreinerei-Betrieb formte Dieter Ruddies ein international erfolgreiches Unternehmen mit Stammsitz in Bad Fredeburg.

Neues schaffen

„Es kommen immer wieder Dinge, die einen überrollen. Dann gilt es weiterzumachen, auch wenn’s nicht glatt läuft.“ Und es lief nicht immer alles glatt. Aus Unternehmersicht forderten sich ständig verändernde Märkte immer wieder neue Ziele, Strategien und Produkte. Mit Mut zu Visionen und der Fähigkeit, Markttendenzen sehr früh zu erkennen, sicherte Dieter Ruddies das erfolgreiche Bestehen seiner Unternehmung. Seine unternehmerische Vision hieß seit Mitte der 1960er Jahre, Möbel für mehr „Stauraum und Ordnung“ im Bad zu konzipieren. 1966 begann die Umsetzung dieses Ziels gemeinsam mit dem Keramikhersteller Ideal Standard. Das Burg Ideal Bad wurde zu einer absoluten Erfolgsgeschichte und legte den Grundstein der heutigen Produktpalette. In den folgenden Jahrzehnten wurden aus strategischen Gründen weitere Firmen hinzu gekauft, im Mai 1985 folgte der Gang an die Börse. „So wurde aus einem Familienunternehmen schließlich eine Unternehmer-Familie...“, lächelt Ruddies.

Verantwortung und Gestaltungswille

„Wirtschaft besteht aus Unternehmern, die Dinge voran bringen, neue Märkte schaffen und agieren“, sagt Dieter Ruddies. Damit meint der inzwischen fünffache Urgroßvater jedoch nicht nur marktbezogenes Handeln. Unternehmer sollten sich engagieren und die Gesellschaft zum Wohle der Menschen mit gestalten. Auch in diesem Punkt bleibt Dieter Ruddies sich treu: Er redet nicht, er macht. Sei es als ehemaliger Bürgermeister, Kreistagsabgeordneter, Stiftungsgründer oder engagierter Helfer in der Not.

Auszeichnungen wie die Ernennung zum „Ritter des Sylvesterordens“ durch Papst Benedikt XVI., die Verleihung des Bundesverdienstordens der Bundesrepublik Deutschland oder des „Ehrenrings der Stadt Schmallenberg“ sind nur die sichtbaren Zeichen seines gesellschaftlichen und kommunalpolitischen Einsatzes der vergangenen Jahrzehnte.

 

Zurück ]

 

 
Kontakt

Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ)
Oststr. 3
D-57392 Schmallenberg
Tel.: +49 (0)2972.9611-52
Fax: +49 (0)2972.9611-54

 » E-Mail
 » Kontaktformular
 » Jetzt Mitglied werden

 
Mitglieder-Login